PE Logo fertig PNG

Über uns

Marco Söns

Hallo, ich bin Marco Söns...

…und ich war schon immer dick.

Als Kind, als Jugendlicher und als junger Erwachsener. Ich habe viele Jahre alles Mögliche in mich rein-gefressen; nicht nur Lebensmittel. Die Fresserei hat mich dann immer für kurze Zeit glücklich gemacht.

Im Jahr 2011 hatte ich dann meinen persönlichen Tiefpunkt erreicht. Ich war so fett, dass ich Probleme hatte, meine Schuhe zuzubinden. Meine Ehe ging in die Brüche (aber aus anderen Gründen) und meine damalige Frau ist mit unseren beiden Söhnen ziemlich weit weg gezogen.

Zum Glück haben Claudia und ich uns gefunden! (Max Giesinger: “Ich weiß es nicht, doch ich frag’ es mich schon: Wie hast Du mich gefunden? – Einer von 80 Millionen“)

Irgendwann war mir klar: So kann es nicht weitergehen!

Ich meldete mich dann bei so einer Diät-Gruppe an, wo es ums Kalorien-Zählen ging. Da hatte ich dann auch ganz gute Anfangs-Erfolge. Aber irgendwann ging es einfach nicht mehr weiter.

Eine Freundin hatte mir dann geraten, ich solle mal untersuchen lassen, was mein Körper wirklich braucht. Mit einem Gentest! – Das war das erste Mal, dass ich die Grundzüge der Personalisierten Ernährung kennen gelernt habe.

Mittlerweile habe ich 25 kg abgenommen und es geht mir wieder richtig gut.

Hallo. Ich bin Claudia Teipelke...

…und wohne seit 2012 in Brieselang, im schönen Havelland. Seit meinem 20. Lebensjahr interessiere und beschäftige ich mich mit guten Lebensmitteln, Sport und insgesamt einem gesunden Lebensstil.

Trotzdem hat mein Körper im Laufe der Zeit eine Lebensmittel-Unverträglichkeit entwickelt, die meine Lebensqualität schon etwas eingeschränkt hat. Ich hatte täglich einen Blähbauch und auch sogar heftige Bauchkrämpfe mit Schweiß-Ausbrüchen auf Stirn und im Nacken.

Als ich dann über das Ausschlussverfahren nach 1,5 Jahren herausgefunden hatte, dass meine “geliebte“ Möhre das Problem ist, war ich schon sehr betrübt. – Also strich ich sie von meiner Einkaufsliste.

Claudia Teipelke Bild

Und es ging mir “gut“. Damit wollte ich mich aber nicht abfinden. Ich dachte mir, dass ich einen Weg finden möchte, um irgendwann wieder Möhren essen zu können. – Zumal ich auch gehört hatte, dass sich einige Unverträglichkeiten wieder umkehren lassen. Außerdem war mir schon klar, dass mein Körper übersäuert war. Nur wusste ich nicht, wie ich das einfach und vor allem alltagstauglich lösen kann.

Im Jahr 2011 lernte ich dann Marco, meine zweite Hälfte kennen. Über ihn und seine “Leidensgeschichte“ sollte ich dann auch zur Lösung meines Problems kommen. Marco fing an, Punkte zu zählen und wir kochten nur noch frisch.

Claudia Teipelke Foto

Endlich wieder Möhren?

Somit wussten wir, was wir auf unseren Tellern haben, ohne Geschmacksverstärker, übermäßig viel Zucker und was bei den Fertigprodukten aus dem Supermarkt sonst noch so beigemengt wird. Damit ging es uns/ mir schon ziemlich gut. Aber die Möhre war für mich immer noch ein No-Go.

Als wir dann die gengerechte Ernährung kennen lernten, haben wir sofort die Lösung für sämtliche Abnehm-Probleme erkannt. Marco fing zuerst an, sich seinen Genen entsprechend zu ernähren und ich aß mit.

Nach ein paar Monaten wollte ich es dann auch wissen: Was brauchen eigentlich meine Gene? Kann ich es womöglich schaffen, meinen Körper in die Balance zu bringen, damit er wieder Möhren toleriert und normal verwerten kann?

Also ließ ich meine Stoffwechsel-Gene testen. Was für ein Glück: Ich bin der gleiche Stoffwechsel-Typ wie Marco: Viel Fett und wenig Kohlenhydrate. Nach circa 5-6 Monaten gengerechter Ernährung versuchte ich dann die Möhren aus Mutti’s Garten. Zu meiner großen Freude kann ich seitdem wieder Möhren essen.

Unsere Mission

Der sichtbare Erfolg unserer Ernährungs-Umstellung fiel natürlich in unserem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis auf. Marco’s dauerhafte Transformation war ja nicht zu übersehen. So viele unserer Freunde fragten uns, wie das möglich sei…

Nebenbei fühlen wir uns seit der Ernährungsumstellung viel frischer, vitaler und energiegeladener. Wir haben ganz einfach ein besseres Körpergefühl und –bewusstsein bekommen und merken ganz genau, wenn wir „falschen Brennstoff“ zu uns nehmen.

Seitdem ist uns klar: Genau DAS braucht Jeder!

Unsere Mission ist es, auch dir ein Stückchen mehr Lebensqualität zu geben und dich auf deinem Weg dorthin zu begleiten.

Wir erkannten das gewaltige Potential der Personalisierten Ernährung und starteten zum Jahreswechsel 2014/ 2015 mit unserer eigenen Firma.

Die Personalisierte Ernährung ist nach wie vor sehr erklärungsbedürftig – und dennoch sofort einleuchtend. Die Menschen sind nun mal unterschiedlich und ganz individuell.

Marco Söns und Claudia Teipelke im Urlaub
Menü